Image
Top
Navigation

Probenahme Industriewasser

auf Grundlage der 42. BImSchV

PDF Download

Die korrekte Durchführung einer qualifizierten Probenahme ist ein entscheidender, wichtiger Schritt in einer Kette von Arbeitsschritten bei der Analyse von Nutzwasser (Kühlwasser oder Waschflüssigkeit). Diese Proben weisen oft eine hohe Begleitflora auf und ggf. verwendete Biozide müssen korrekt inaktiviert werden.

Bei der Probenahme gemachte Fehler können im Labor (trotz noch so aufwendiger und genauer Analysegeräte) nicht mehr korrigiert werden. Somit ist es unabdingbar, zertifiziertes Fachpersonal mit diesem Thema zu betrauen.

Alle Probenehmer der LGBA sind selbstverständlich im eigenen, gemäß DIN EN ISO 17025 durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) akkreditierten Mikrobiologielabor eingegliedert und akkreditiert und zusätzlich auch als externe Probenehmer (z. B. für die Probenahme spezieller chemischer Parameter) in anderen akkreditierten Prüflaboratorien implementiert.

Die Durchführung der Probenahmen für Nutzwasseranalysen, die mikrobiologische Parameter umfassen, erfolgt bei uns gemäß DIN EN ISO 19458 (K19) 2006-12.

In der Empfehlung des Umweltbundesamtes (UBA-Empfehlung, Stand 02.06.2017) zur Probenahme und zum Nachweis von Legionellen in Verdunstungskühlanlagen, Kühltürmen und Nassabscheidern ist die Untersuchung auf Legionellen nach einheitlichen Vorgaben geregelt.

Dies betrifft die Probenahmeplanung, die Festlegung der Probenahmestellen, die Art der Probenahme, das Probenahmeprotokoll, den Transport und die Lagerung der Proben.

Die fachgerecht entnommenen Wasserproben werden noch am Tag der Entnahme gekühlt und lichtgeschützt transportiert der Mikrobiologie-Abteilung unseres akkreditierten Labors übergeben, wo umgehend an Ort und Stelle der mikrobiologische Ansatz der Proben erfolgt. Somit wird der Zeitraum bis zum Probeneingang im Labor und damit dem Beginn der Untersuchung möglichst kurz gehalten (den Vorgaben entsprechend). Das Verschicken der Proben per Post bzw. Paketdiensten an andere (teilweise außerhalb Deutschlands liegende) Standorte erfolgt bei der LGBA nicht.

Zuverlässigkeit, Sorgfältigkeit und Kompetenz sind bei der LGBA Voraussetzung für eine professionelle Dienstleistung.

Wenn Sie ein kostenloses und unverbindliches Angebot über die Leistung „Probenahme und Analytik gemäß 42. BImSchV“ wünschen, dann wenden Sie sich gerne an uns!

Ansprechpartnerin:
Dipl.-Ing. Angelika May
Telefon: 06205 37908-25
E-Mail: angelika.may@lgba.de
oder nutzen Sie unser Kontaktformular.